Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Das Wasser der Nachfolge: ein Manifest von Wolfgang Lucht

Das Wasser der Nachfolge: ein Manifest von Wolfgang Lucht

05.10.2018 - Wir leben im Anthropozän, dem Zeitalter, in dem der Mensch als globale, geologische Kraft die Erde verändert. Klimawandel, Versauerung der Ozeane, Artensterben, Entwaldung, Überfischung sind nur einige Symptome des menschlichen Einflusses auf unseren Planeten. „Was also sagen die Kirchen zur Umweltfrage? Was sagen wir als Christen?“, das fragt Wolfgang Lucht, Ko-Leiter des Forschungsbereichs Erdsystemanalyse am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, in seinem Manifest „Das Wasser der Nachfolge“. Das Kapitel wurde im gerade erschienen Buch „Leben im Anthropozän. Christliche Perspektiven für eine Kultur der Nachhaltigkeit“ im oekom-Verlag veröffentlicht. Sein Manifest richtet sich direkt an die Kirchen, deren Engagement unentbehrlich ist für die notwendige Transformation zu einer sozial- und umweltverträglichen Gesellschaft.
Das Wasser der Nachfolge: ein Manifest von Wolfgang Lucht

"Das Wasser der Nachfolge: Ein Manifest" - Buchkapitel von Wolfgang Lucht (Foto: Max Pixel)

„Noch nie zuvor in der Geschichte der Menschheit gab es ein solches, von uns selbst verursachtes globales Ausmaß der Umweltzerstörung“, so Wolfgang Lucht im Kapitel „Das Wasser der Nachfolge: ein Manifest“. „Die Kirchen sprechen als große gesellschaftliche Organisationen, als Inhaberinnen ihr eigener Einstellungen und Infrastrukturen. Aber sie müssen sprechen vor allem auch als Kirchen Gottes. Vieles von dem, was gesagt wird zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, zu Klimaschutz und nachhaltiger Entwicklung ist notwendig und gut. Aber der Ernst der Lage ist noch immer nicht erkannt“, erklärt er. Sein Manifest ist ein Weckruf an die Kirchen, die die notwendige Transformation zu einer sozial- und umweltverträglichen Gesellschaft auch als Chance verstehen sollten.


Das Buch:

"Leben im Anthropozän. Christliche Perspektiven für eine Kultur der Nachhaltigkeit" herausgegeben von Brigitte Bertelmann, Klaus Heidel. oekom verlag, 2018. Weblink: https://www.oekom.de/nc/buecher/vorschau/buch/leben-im-anthropozaen.html

Buchkapitel von Wolfgang Lucht:

  • Verwüstung oder Sicherheit: Die Erde im Anthropozän
  • Das Wasser der Nachfolge: Ein Manifest

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

RSS

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed


Mit Aktivierung dieses Social Media Plug-ins willigen Sie in die Weiterleitung Ihrer IP-Adresse am Facebook bzw. Twitter ein. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abs. 5.2 Social Media).