Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2013 Schellnhuber erneut in Regierungs-Beirat berufen

Schellnhuber erneut in Regierungs-Beirat berufen

08.05.2013 - Die Bundesregierung hat heute die Berufung der Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats für Globale Umweltveränderungen (WBGU) beschlossen. Als Mitglied bestätigt wurde dabei auch Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und langjähriger Vorsitzender des Gremiums. Der WBGU entwickelt als unabhängiger Beraterkreis der Regierung Handlungsempfehlungen. Die neue Amtszeit reicht bis 2016.
Schellnhuber erneut in Regierungs-Beirat berufen

Hans Joachim Schellnhuber. Foto: Hollin

Gleichfalls als Mitglieder bestätigt wurden der bisherige stellvertretende Vorsitzende Dirk Messner, Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik, Claus Leggewie, Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, Nebojsa Nakicenovic von der Technischen Universität Wien sowie Sabine Schlacke, Professorin für Öffentliches Recht an der Universität Münster. Neu in den Beirat berufen wurden Frauke Kraas, Professorin für Anthropogeographie an der Universität Köln, Peter Lemke, Leiter des Fachbereichs Klimawissenschaften am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven, Ellen Matthies, Professorin für Umweltpsychologie an der Universität Magdeburg sowie Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie.

 

Weblink zum WBGU

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de