Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2013 Spitzenplatz in europäischem Ranking von Denkfabriken

Spitzenplatz in europäischem Ranking von Denkfabriken

19.06.2013 - Unter allen europäischen Denkfabriken – so genannten Think Tanks – im Politikfeld Klimawandel hat das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung in einem neuen Ranking Platz Eins belegt. Grundlage dieser Bewertung sind Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Aufgestellt wurde die Rangfolge vom International Center for Climate Governance in Italien. Die Autoren betonen, dass der Rangfolge aufwändig erhobene Daten zugrunde liegen statt bloße Schätzwerte oder Umfragen.
Spitzenplatz in europäischem Ranking von Denkfabriken

Je nach Wertung belegte das PIK Platz Eins bzw. Platz Fünf im europäischen Ranking. (Foto: Thinkstock)

Wird statt der absoluten Leistung in Politikberatung und Austausch mit Öffentlichkeit und Interessenvertretern nur die Leistung pro Mitarbeiter gezählt, so landet das Basque Center for Climate Change an der Spitze der europäischen Institute, das PIK hingegen auf Platz Fünf. Hintergrund ist, dass beim PIK mit seinen mehr als 300 Mitarbeitern statt Politikberatung die Wissenschaft – oft Grundlagenforschung – im Mittelpunkt steht.

Weltweit steht im absoluten Ranking The Energy and Resources Institute (TERI) aus Indien auf Platz Eins. Nimmt man die Ergebnisse pro Mitarbeiter als Grundlage, so liegt das Belfer Center for Science and international Affairs der US-Universität Harvard ganz vorn.

Weblink zum Ranking: http://www.thinktankmap.org/FilePagineStatiche/Report-Think_Tank_FINAL_def.pdf

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de