Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2013 Jay Griffiths zu Gast am PIK

Jay Griffiths zu Gast am PIK

15.11.2013 - Die britische Autorin Jay Griffiths ist derzeit „Artist in Residence“ am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und wird heute Abend aus Ihrem aktuellen Buch „Kith“ lesen. Seit Sommer 2011 nutzt das PIK das Gebäude des ehemaligen Fotorefraktors auf dem Potsdamer Telegrafenberg als Künstler-Atelier und Begegnungsstätte für Wissenschaftler mit Künstlern. Jay Griffiths ist seit Oktober am PIK.
Jay Griffiths zu Gast am PIK

Jay Griffiths ist derzeit als "Artist in Residence" am PIK.

Griffiths studierte Englische Literatur an der Universität Oxford und ist eine preisgekrönte britische Schriftstellerin und Autorin von Sachbüchern. In verschiedenen Arbeiten hat sie sich mit dem Klimawandel beschäftigt, hielt Vorträge zum Thema und nahm an zahlreichen „Tipping Point“-Konferenzen teil. Während ihrer weltweiten Recherchen zu ihrem preisgekrönten Buch über die Wildnis (englischer Titel: „Wild“) wurde Griffiths bewusst, wie unterschiedlich Kindheit in verschiedenen Kulturen erlebt wird. In ihrem Buch „Kith“ analysiert sie den Befund, dass Kinder im europäisch-amerikanischen Kulturraum oft viel unglücklicher erscheinen als in traditionell geprägten Kulturen von der Arktis bis West-Papua.

Die Künstlerstipendien am PIK sind Teil einer Kooperation mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung.

Lesung am Freitag, 15. November 2013 / 18.00 Uhr

Telegrafenberg A32 in Potsdam

Eintritt frei / aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung erforderlich unter 0331 288 2498

Weitere Informationen zu Jay Griffiths

Weitere Informationen zur Kunst am PIK

Weitere Informationen zum Künstlerprogramm

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de