Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2011 Schellnhuber mit renommiertem Volvo Umweltpreis ausgezeichnet

Schellnhuber mit renommiertem Volvo Umweltpreis ausgezeichnet

04.11.2011 - Der Volvo Umweltpreis wurde gestern in Stockholm dem Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), Hans Joachim Schellnhuber, verliehen. Der international angesehene Preis für „außerordentliche Innovationen oder wissenschaftliche Entdeckungen“, der nun zum ersten Mal nach Deutschland geht, wurde dieses Jahr zum 20. Mal vergeben und ist mit rund 160.000€ dotiert.
Schellnhuber mit renommiertem Volvo Umweltpreis ausgezeichnet

Hans Joachim Schellnhuber mit der schwedischen Umweltministerin Lena Ek (Foto: Volvo/Alexander Ruas)

Schellnhuber wird ausgezeichnet „für seine herausragende Rolle bei der intellektuellen und konzeptionellen Entwicklung der Erdsystemanalyse und für seine Fähigkeit, auf höchster Ebene außerordentlich schlagkräftige und effektive Verknüpfungen zwischen Wissenschaft und Politik auf der ganzen Welt zu schmieden“.

Er entwickelte neuartige Konzepte, die der Forschung weltweit wichtige Impulse gaben. Dazu gehört etwa die Analyse der Kippelemente im Klimasystem („Tipping Elements“), aber auch das heute international anerkannte  Zwei-Grad-Ziel zur Begrenzung des Klimawandels , das der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) unter der Führung Hans Joachim Schellnhubers entworfen hat. Vor knapp 20 Jahren gründete er das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, das er bis heute leitet.

Zum Volvo Environment Prize >

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de