Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2010 PIK-Forscher Levermann spricht vor G77 und China bei den Vereinten Nationen

PIK-Forscher Levermann spricht vor G77 und China bei den Vereinten Nationen

15.11.2010 – Anders Levermann vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) wird am 15. November 2010 vor den UN-Botschaftern der G77 Staaten und China in New York einen Vortrag halten. Dabei soll es um den Klimawandel und den daraus zu erwartenden Anstieg des Meeresspiegels gehen. Die Einladung erfolgte durch die Allianz der kleinen Inselstaaten (AOSIS) und der deutschen Vertretung bei der UNO.
PIK-Forscher Levermann spricht vor G77 und China bei den Vereinten Nationen

Prof. Dr. Anders Levermann bei seinem Vortrag in New York. Quelle: German Embassy

Anders Levermann ist Professor für die Dynamik des Klimasystems am Institut für Physik der Universität Potsdam und beschäftigt sich vor allem mit Kippprozessen im Klimasystem. Er ist Leitautor des Meeresspiegel-Kapitels im nächsten Sachstandsbericht des UN-Klimarats (IPCC), der 2013 erscheinen wird. „Der Pfad der globalen Erwärmung, auf dem wir uns gerade befinden, bedeutet den sicheren Untergang einer Reihe kleiner Inselstaaten, wird aber auch andere Regionen wie die europäische Nordseeküste oder die Einzugsgebiete von Kalkutta und Shanghai vor ernstzunehmende Probleme stellen“, erklärte Levermann. Die Vertreter der AOSIS fordern daher Strategien zur Vermeidung des Klimawandels. Auch müsste ihrer Ansicht nach vereinbart werden, dass die Erderwärmung weniger als 1,5 Grad betragen darf.

 

Homepage Prof. Dr. Anders Levermann:
http://www.pik-potsdam.de/~anders/index_de.html

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:

Telefon: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse@pik-potsdam.de

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de