Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2009 Modell-Klimagipfel in Potsdam: Studierende verhandeln über Weltklimavertrag

Modell-Klimagipfel in Potsdam: Studierende verhandeln über Weltklimavertrag

18.11.2009 - Drei Wochen vor den UN-Klimaverhandlungen in Kopenhagen schlüpfen 50 Studierende in die Rolle der Staats- und Regierungschefs von Industrie- und Entwicklungsländern. Im Rahmen eines eintägigen Modell-Klimagipfels "ModelCop15" wollen sie einen realistischen und innovativen Verhandlungsvorschlag zum Schutz des Klimas erarbeiten.

Katharina Reiche (CDU), Staatssekretärin im Bundesumweltministerium und Bundestagsabgeordnete aus Potsdam wird die Veranstaltung am Donnerstag, dem 19. November, am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) eröffnen. Nach Abschluss der Verhandlungen werden die Ergebnisse einem Expertengremium, dem auch Staatssekretär a.D. Michael Müller (SPD) angehört, vorgelegt und diskutiert.

In vier Arbeitsgruppen werden die Teilnehmer über die Themen der Cop15 (15. Vertragsstaatenkonferenz zur Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen) diskutieren:

  • Anpassung an die Folgen des Klimawandels
  • Verantwortung und Lastenverteilung für den Klimaschutz
  • Vermeidung von Entwaldung und Landnutzungsmanagement
  • Optimierung des Clean Development Mechanismus (CDM).


Durchgeführt wird der Modell-Klimagipfel vom Verein Model G8 Germany. Kooperationspartner ist das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung.

Eröffnung: 9.30 Uhr
Beginn der abschließenden Panel-Diskussion:
17.30 Uhr
Ort:
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Albert Einstein Wissenschaftspark, Haus H


Interessierte sind herzlich eingeladen, an Eröffnung und Panel-Diskussion teilzunehmen.

Kontakt und weitere Informationen unter: http://www.modelg8.org

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de