Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2009 Klimaplattform nimmt Arbeit auf

Klimaplattform nimmt Arbeit auf

12.02.2009 - Am heutigen Donnerstag wurde in Potsdam der Verein „Klimaplattform - Forschungsplattform zum Klimawandel“ gegründet. Die Gründungsversammlung fand auf dem Potsdamer Telegrafenberg statt. Die Klimaplattform ist ein Netzwerk von derzeit 19 Brandenburger und Berliner Forschungseinrichtungen und Universitäten, die Klima- und Umweltveränderungen und ihre Folgen sowie mögliche Anwendungen für die Praxis erforschen.
Klimaplattform nimmt Arbeit auf

Gründungsversammlung im PIK (von links): Jörg Pietsch (PIK), Staatssekretär Johann Komusiewicz (MWFK), Martin Weibezahn (MWFK), Uwe Schneider (GFZ) Quelle: E. Gantz, GFZ

Pressemitteilung des Vereins Klimaplattform - Forschungsplattform zum Klimawandel

„Die Klimaplattform kann nationale und internationale Strahlkraft erlangen und die starke Position Brandenburgs in diesem Forschungsbereich unterstreichen“, sagt die Brandenburgische Forschungsministerin Johanna Wanka, die die Vernetzung der Institutionen 2008 initiiert hatte. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg fördert die Plattform weiterhin.

Reinhard Hüttl, Wissenschaftlicher Vorstand des Deutschen GeoForschungsZentrums (GFZ), und Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), erklärten anlässlich der Gründung: „Die Metropolregion Berlin-Brandenburg verfügt über einzigartige Forschungspotentiale in den Bereichen Klimawandel, Klimaschutz und Anpassung. Die Forschung kann wesentlich dazu beitragen, aus Berlin-Brandenburg eine Modellregion für die Entwicklung und Umsetzung von Lösungsstrategien zu machen.“

Die Klimaplattform kann schon erste sichtbare Erfolge nachweisen. Ausführliche Informationen hierzu und zu den wissenschaftlichen Potentialen der beteiligten Netzwerkpartner finden sich auf der Internetplattform www.klimaplattform.de. Aber nicht nur durch gemeinsame Forschungsprojekte, sondern auch durch Zusammenarbeit in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses soll der Forschungs- und Wirtschaftsstandort Brandenburg-Berlin nachhaltig gestärkt werden.

Weitere Informationen zum Verein im Internet: www.klimaplattform.de

Kontakt Koordinierungsstelle:

Dr. Markus Schwab, Tel. 0331-288 1016

Dr. Christine Bounama, Tel. 0331-288 2659

E-Mail: koordination@klimaplattform.de

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de