Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2009 Auszeichnung für Fachartikel über Modellierung von Klimapolitik

Auszeichnung für Fachartikel über Modellierung von Klimapolitik

28.08.2009 - Eine im Fachmagazin „Environmental Modelling and Software“ veröffentlichte Studie über eine neuartige Methode zur Modellierung von Klimaschutzpolitik ist von den Herausgebern des Magazins als bester Fachartikel des Jahres 2008 ausgezeichnet worden. Die Autoren haben den „2008 Best Paper Award“ in der Kategorie „Unterstützung für Entscheidungsträger“ erhalten.
Auszeichnung für Fachartikel über Modellierung von Klimapolitik

2008 Best Paper Award

Ausschlaggebend für die Prämierung des Artikels waren neben der hohen wissenschaftlichen und innovativen Qualität die fachübergreifende Herangehensweise und der übergeordnete Nutzen der Arbeit, schreiben die Herausgeber in der aktuellen Ausgabe des Magazins. Das Forscherteam um Rachel Warren vom britischen Tyndall Centre an der University of East Anglia in Norwich und die PIK-Wissenschaftler Hans Joachim Schellnhuber, Direktor, und Hans-Martin Füssel beschreibt in dem Artikel eine neuartige Software-Infrastruktur für ein Modellierungssystem, das sogenannte „Community Integrated Assessment System“ (CIAS).

Mithilfe des CIAS können die Kosten und Effekte unterschiedlicher Klimapolitik-Szenarien miteinander verglichen werden. Die Infrastruktur des Systems ist auf die beteiligten Forschungseinrichtungen verschiedener Länder verteilt und umfasst ein breites Spektrum wissenschaftlicher Expertise. Besser als bei bisherigen integrierten Modellen können Entscheidungsträger nachvollziehen, wie sich unterschiedliche Werturteile, wissenschaftliche Ansätze oder Unsicherheiten einzelner Modellparameter auf Modellierungsergebnisse auswirken.

Es ist aus dem Jahr 2008 bereits die zweite Arbeit unter Beteiligung von Wissenschaftlern des PIK, die in besonderem Maß gewürdigt wurde. Ein im Wissenschaftsmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“ erschienener Artikel zu Kippelementen im Klimasystem der Erde wurde kürzlich als „New Hot Paper“ prämiert.

Hans Joachim Schellnhuber, Mitverfasser und wissenschaftlicher Ideengeber für beide Studien, resümiert: „Die Auszeichnungen honorieren nicht nur den wissenschaftlichen Beitrag der Autoren, sondern sie sind auch ein gutes Beispiel für die deutsch-britische Forschungskooperation.“ Die Preise für den Best Paper Award werden im kommenden Jahr auf einer Internationalen Konferenz der Gesellschaft für Umweltmodellierung und Software in Ottawa verliehen.

 

Artikel:

(DOI 10.1016/j.envsoft.2007.09.002)

Warren, R., de la Nava Santos, S., Arnell, N.W., Bane, M., Barker, T., Barton, C., Ford, R., Füssel, H.-M., Hankin, R.K.S., Hinkel, J., Klein, R., Linstead, C., Kohler, J., Mitchell, T.D., Osborn, T.J., Pan, H., Raper, S.C.B., Riley, G., Schellnhuber, H.J., Winne, S., Anderson, D. (2008). Development and illustrative outputs of the community integrated assessment system (CIAS), a multi-institutional modular integrated assessment approach for modelling climate change. Environmental Modelling & Software, Vol. 23, Issue 5, pages 592-610.

 

Weitere Informationen:
Leitartikel der Herausgeber zu “2008 Best paper awards” in: Environmental Modelling & Software, Vol 24, Issue 11, page 1263


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:

PIK-Pressestelle

Tel.: 0331 288 25 07

E-Mail: presse@pik-potsdam.de

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de