Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2007 Prof. Hans Joachim Schellnhuber erhält den Deutschen Umweltpreis 2007

Prof. Hans Joachim Schellnhuber erhält den Deutschen Umweltpreis 2007

24.09.2007 – Am 28. Oktober 2007 wird der Bundespräsident dem Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung den höchstdotierten Umweltpreis Europas, ausgelobt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), überreichen.

In diesem Jahr wird der 500.000 Euro dotierten Deutsche Umweltpreises geteilt und geht neben dem Direktor des PIK an den Gründer des Schwalmstädter Unternehmens Konvekta, Carl Heinrich Schmitt, gemeinsam mit seinem langjährigen Entwicklungsleiter, dem heutigen Direktor des Instituts für Thermodynamik der Technischen Universität (TU) Braunschweig, Prof. Dr.-Ing. Jürgen Köhler, und die langjährige Oberbürgermeisterin Heidelbergs, Beate Weber.

Schellnhuber wird geehrt, weil er mit seinem Institut die internationale politische Diskussion zur Lösung des Klimaproblems entscheidend geprägt habe. Bei der Vorstellung der neuen Preisträger würdigte DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde Schellnhuber heute als „einen der herausragendsten und kreativsten Denker, den die deutsche Umweltforschung hat“. Schellnhuber besteche durch eine Vielzahl innovativer Forschungsansätze, mit denen er die Lösung globaler Umweltprobleme im kommenden Jahrhundert aufgezeigt habe. Mit unendlicher Energie und Ausdauer habe er als einer der Ersten nachhaltige Lösungen des Klimaproblems eingefordert und mit dem einzigartigen wissenschaftlichen Ruf seines Instituts die internationale politische Diskussion zur Lösung des Klimaproblems entscheidend geprägt. Durch seine unermüdliche Arbeit in Potsdam und durch seine Tätigkeiten als Mitglied bedeutendster Wissenschaftsakademien sei er auch international ein „äußerst einflussreicher wissenschaftlicher Berater in der Klimapolitik“.

Schellnhuber ist seit 1992 Direktor des PIK und derzeit wissenschaftlicher Chefberater der Bundesregierung in Klimafragen. Überdies gehört er einer hochrangigen Sachverständigengruppe an, die den Präsidenten der EU-Kommission Barroso berät. Schellnhuber hat mehr als 200 Artikel und etwa 40 Bücher zur Physik der kondensierten Materie, der Theorie komplexer Systeme, Globaler und Regionaler Umweltanalyse, Integrierter Modellierung und Nachhaltigkeitsforschung veröffentlicht.


Weitere Informationen

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de