Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2002/2003 Für Journalisten: Informations-Werkstatt Klimaforschung

Für Journalisten: Informations-Werkstatt Klimaforschung


Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden.

Damit ergeben sich für Sie vielfältige Möglichkeiten für:

  • Recherchen zu allen Bereichen der Klimaforschung (für die aktuelle wie für die "nachhaltige" Berichterstattung)  
  • Hintergrund-Gespräche mit Wissenschaftlern - dem Nachwuchs ebenso wie mit "bekannten Namen" (s.u.)
  • aktuellen Interviews
  •  O-Tönen und Live-Bildern.

Zu der Tagung werden unter anderem erwartet:

M. Claußen (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, PIK),

H. Graßl (Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg),

M. Latif (Institut für Meereskunde, Kiel),

J. Lelieveld (Max-Planck-Institut für Chemie, Mainz),

H.-C. Schönwiese (Universität Frankfurt),

S. Rahmstorf (PIK),

R. Sausen (DLR).


Programm der Tagung (pdf)

Weitere Informationen sowie ein Online-Anmeldeformular finden Sie unter www.deklim.de

Wir unterstützen gerne Ihre individuellen Recherche- und Gesprächswünsche. Sprechen Sie uns an unter:

DEKLIM-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Ludwig Kürten

Tel. 0228-282595

presse@deklim.de


Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de