Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Aktuelles

SPECIAL: Lancet Report: Gesund leben auf einem gesunden Planeten - anders essen und anders produzieren

Foto: Arktisches Meereis. NASA/Kathryn HansenEine wachsende Bevölkerung von 10 Milliarden bis 2050 nachhaltig und gesund zu ernähren ist möglich, erfordert jedoch substanzielle Veränderungen unseres Speiseplans - das zeigt der neue Report der EAT-Lancet Kommission. Internationale Experten haben mit der wichtigsten medizinischen Fachzeitschrift erstmals umfassende und detaillierte wissenschaftsbasierte Ziele für eine Ernährungsweise vorgelegt, die sowohl die Gesundheit des Menschen als auch die Gesundheit des Planeten schützt. Dazu gehört eine Verdopplung des Gemüseanteils auf dem Teller und eine Halbierung des Konsums von rotem Fleisch und Zucker. Ungesunde Ernährung ist bereits heute eine der größten Ursachen für Gesundheitsrisiken weltweit und zugleich ein Risiko für die Klimastabilität. Johan Rockström, der als designierter Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und ehemaliger Direktor des Stockholm Resilience Centre einer der führenden Forscher zum Thema planetarer Grenzen ist, ist Ko-Leiter der Lancet Kommission und einer der Hauptautoren des Berichts. Mehr...

Welche Zukunft?! und Schimmelreiter: Klimaforschung auf der Theaterbühne

Welche Zukunft?! und Schimmelreiter: Klimaforschung auf der Theaterbühne

02.10.2018 - Was wäre, wenn Italien aus dem Euro austritt und die Währung zusammenbricht? Wenn in einer neuen Bankenkrise die Geldautomaten plötzlich kein Geld mehr ausspucken? Wenn es zu einer neuen Flüchtlingskrise kommt? Oder wenn sich das Klima plötzlich extrem verändert? Fragen wie diese verhandelt das jetzt in Berlin uraufgeführte Stück „Let Them Eat Money. Welche Zukunft?!“ am Deutschen Theater.

Welche Zukunft?! und Schimmelreiter: Klimaforschung auf der Theaterbühne - Mehr…

Klimaszenarien anschaulicher machen: Neue interaktive Online-Ressource

Klimaszenarien anschaulicher machen: Neue interaktive Online-Ressource

01.10.2018 - Der Klimawandel findet in einem interdependenten Wechselspiel mit anderen Prozessen ökologischer, sozialer, technischer, wirtschaftlicher und kultureller Veränderungen statt. In Klimaszenarien wird die Erderwärumung in ebendiesem Kontext des globalen Wandels abgebildet, um mögliche zukünftige Entwicklungen des Klimawandels zu beschreiben. Aber was sind eigentlich Klimaszenarien und wie hängen sie zusammen mit Sozioökonomie, Energie, Landnutzung, Emissionen oder Klimaauswirkungen? Der neue interaktive Primer zu den Szenarien des Klimawandels, das vom SENSES-Projekt am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) entwickelt wurde, will solche wichtigen Grundlagen erklären und visualisieren.

Klimaszenarien anschaulicher machen: Neue interaktive Online-Ressource - Mehr…

Albatros - Film Event mit Artist in Residence Chris Jordan

Albatros - Film Event mit Artist in Residence Chris Jordan

25.09.2018 - Von September bis November ist Chris Jordan als Artist in Residence am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Als Kooperation zwischen PIK, Landeshauptstadt Potsdam und Berliner Künstlerprogramm DAAD zielt das Programm darauf, Wissenschaft und Kunst im Kontext des Klimawandels zusammenzubringen. Jordan, US-amerikanischer Künstler und Filmemacher, wird seinen Film "Albatros" diese Woche auch im Potsdamer Thalia Kino der Öffentlichkeit vorstellen.

Albatros - Film Event mit Artist in Residence Chris Jordan - Mehr…

One Planet Summit: Rockström auf Klimagipfeln in New York und Kalifornien

One Planet Summit: Rockström auf Klimagipfeln in New York und Kalifornien

25/09/2018 - Neben dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron und anderen hochrangigen Gästen wird der designierte PIK Ko-Direktor Johan Rockström diese Woche auf dem One Planet Summit in New York sprechen. Die Veranstaltung wird gemeinsam ausgerichtet von Präsident Macron, UN-Generalsekretär Antonio Guterres, Weltbank Präsident Jim Yong Kim, und Michael Bloomberg, dem UN-Sonderbeauftragter für Klimaschutz. Als Forum für Mobilisierung zum Klimaschutz soll der Summit den weltweiten Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft beschleunigen. Das Treffen ist Teil einer ganzen Reihe von hochrangigen Veranstaltungen, die im Vorfeld der nächsten UN-Klimakonferenz im polnischen Kattowitz stattfinden - vom Global Climate Action Summit im September in San Francisco bis zum Pariser Friedensforum im November.

One Planet Summit: Rockström auf Klimagipfeln in New York und Kalifornien - Mehr…

Gastkünstler veröffentlicht Großroman - es geht auch ums Klima

Gastkünstler veröffentlicht Großroman - es geht auch ums Klima

24.09.2018 - Der Schriftsteller Philipp Weiss, vor bereits fünf Jahren für einige Wochen Gastkünstler am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, veröffentlicht im renommierten Suhrkamp-Verlag einen Großroman. Fünf Bände umfasst "Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen", das jetzt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Klimawandel und Klimaforschung seien dabei gleich mehrfach in dem literatrischen Werk präsent, eklärt der Autor. Die vor nun schon mehreren Jahren als 'Artist in Residence' am PIK geführten Gespräche seien dafür eine wichtige Grundlage.

Gastkünstler veröffentlicht Großroman - es geht auch ums Klima - Mehr…

Hurrikan Florence bedroht die US-Küste

Hurrikan Florence bedroht die US-Küste

13.09.2018 - Der Hurrikan Florence bedroht die US-Küste, wahrscheinlich wird er North oder South Carolina treffen. Bereits im vergangenen Jahr gab es ungewöhnlich verheerende tropische Wirbelstürme. Die Wissenschaft untersucht den Zusammenhang mit dem Klimawandel, den wir durch den Ausstoß von Treibhausgasen bei der Verbrennung von Kohle und Öl verursachen.

Hurrikan Florence bedroht die US-Küste - Mehr…

Potsdam Summer School 2018: Die Haut unseres Planeten

Potsdam Summer School 2018: Die Haut unseres Planeten

12.09.2018 - 42 herausragende Nachwuchskräfte aus 36 Ländern der Erde kommen vom 10. bis 19. September in Potsdam zusammen, um das Zusammenspiel dynamischer Prozesse an der Erdoberfläche zu diskutieren. Die diesjährige Potsdam Summer School beschäftigt sich mit der Haut unseres Planeten - mit dabei auch Experten des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK). In Fachvorträgen, Diskussionen und Workshops mit renommierten Potsdamer Forscherinnen und Forschern, aber auch auf einer Exkursion in das Biosphärenreservat Spreewald diskutieren die internationalen, jungen Talente aus Wissenschaft, Industrie und dem öffentlichen Sektor hochaktuelle Forschungsfragen und bauen internationale Kooperationen aus.

Potsdam Summer School 2018: Die Haut unseres Planeten - Mehr…

Artikelaktionen