Sie sind hier: Startseite Forschung Nachhaltige Lösungsstrategien Mitarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Forschungsbereich III



Leitung von Forschungsbereich III

Ottmar

Edenhofer

Ottmar Edenhofer

Prof. Dr. Ottmar Edenhofer ist der stellvertretende Direktor und Chefökonom des PIK. Derzeit leitet er die Erforschung der Ökonomie Atmosphärischer Stabilisierung. Im Forschungsbereich III untersucht er den Einfluss von induziertem technischem Wandel auf Vermeidungskosten und welche Strategien den Klimawandel vermeiden könnten. Er ist Inhaber des Lehrstuhls "Ökonomie des Klimawandels" an der TU Berlin. Ottmar Edenhofer ist seit April 2012 Direktor vom Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC).

Anders Levermann

Anders Levermann

Prof. Dr. Anders Levermann leitet die Forschung zu Anpassungsstrategien im Forschungsbereich III mit besonderem Augenmerk auf Klimafolgen für das globale Infrastruktur- und Versorgungsnetz. Er ist Professor für die Dynamik des Klimasystems am Physikalischen Institut der Universität Potsdam und leitet das Flagschiffprojekt TUMBLE im Forschungsbereich I zu physikalischen Kippelementen des Klimasystems.



Stellvertreter

Elmar

Kriegler
elmar

Dr. Elmar Kriegler forscht zur integrierten Analyse des Klimawandels.

Brigitte Knopf

Brigitte Knopf.jpg

Dr. Brigitte Knopf leitet die Arbeitsgruppe Energiestrategien Europa und Deutschland. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die wissenschaftliche Begleitung der Energiewende mit Hilfe von modellbasierten Langfristszenarien zur Transformation des Energiesystems. Weiterhin beschäftigt sie sich mit der Entwicklung eines Strommarktdesigns der Zukunft und der Europäischen Energie- und Klimapolitik.



Projektkoordination & Assistenz

Dorothe Ilskens

Dorothe Ilskens

Wissenschaftskoordinatorin des Forschungsbereichs III - verantwortlich für Finanz- und Personalplanungen, sowie die Betreuung von Projekten.

Kristiyana Neumann

kristiyana

Persönliche Assistentin von Prof. Dr. Ottmar Edenhofer

Nicole Reinhardt

Nicole Reinhardt

Ressourcenmanagement des Forschungsbereichs III

Susanne Stundner Susanne Stundner Susanne Stundner ist die Persönliche Koordinatorin von Prof. Dr. Ottmar Edenhofer.





Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Tino Aboumahboub

Tino Aboumahboub

Tino Aboumahboub hat ihren Doktortitel an der Technischen Universität in München im Bereich Energietechnik erworben. Sie ist nun als Postdoktorand am PIK beschäftigt und erforscht als Mitarbeiterin des Projekts LIMITS die Auswirkungen von Klimawandelvermeidungsszenarien.

Nico

Bauer

nico

Dr. Nico Bauer entwickelt Top-Down makrooekonomische Wachstumsmodelle und Bottom-Up Energiesystemmodelle sowie deren Kopplung und Kalibrierung. Die gekoppelten Modelle werden auf der globalen wie auch der regionalen Ebene erstellt.

Lavinia

Baumstark

lavinia

Dr. Lavinia Baumstark hat Mathematik und Ökonomie studiert. Ihre Doktorarbeit beschäftigt sich mit endogenem Wachstum, Forschungs- und Entwicklungsausgaben und technologischem Spillover. Momentan arbeitet sie an der Modellentwicklung und Effizienzsteigerung von großskaligen Modellen des Forschungsbereichs (z.B. ReMIND).

Christoph Bertram

Christoph Bertram

Christoph Bertram studierte Physik und ist Doktorand am PIK. Er beschäftigt sich mit der Darstellung von Energienachfrage und Energieeffizienz in gekoppelten Wirtschafts- und Energiesystemmodellen zur Analyse von Klimaschutzstrategien.

Markus Bonsch

Markus Bonsch

Markus Bonsch ist Doktorand am PIK. Er beschäftigt sich mit Landnutzungsszenarien und Landnutzungsentwicklung mit besonderem Augenmerk auf Wasserverfügbarkeit und der Abbildung des Wassersektors im MAgPIE Modell.

Bob Brecha

bob

Dr. Bob Brecha ist Professor of Physics and of  Renewable and Clean Energy, und ist Director und Mitbegründer des Sustainability, Energy and Environment Program an der Universität von Dayton in Ohio, USA. Seine Forschungsschwerpunkte beinhalten die Auswirkungen von Knappheiten fossiler Brennstoffe, Herausforderungen in der Integration von fluktuierenden Erneuerbaren Energiequellen, den Energiebedarf für eine nachhaltige Entwicklung und den Aufbau von Energienutzungsanalysen. Er ist seit 2006 im Sommer als Gastwissenschaftler am PIK, und zusätzlich im Jahr 2010-2011 als Fulbright fellow.

Felix Creutzig

felix

Dr. Felix Creutzig ist Wissenschaftler und Gruppenleiter für Nachhaltiges Bauen und Infrastruktur in der Abteilung Ökonomie des Klimawandels an der Technischen Universität Berlin am Lehrstuhl von Prof. Edenhofer. Zusammen mit Ottmar Edenhofer lehrt er Geografische Ökonomie und Klimawandel. Als Post-Doc am Berkeley Institute of the Environment arbeitete Felix mit Professor Daniel Kammen, Lee Schipper und Elizabeth Deakin an einer Vielzahl von Transportfragen.

Jan Philipp Dietrich Jan Philipp Dietrich

Dr. Jan Philipp Dietrich hat Physik an der Universität Potsdam studiert bevor er an das PIK in die Landnutzungsgruppe unter der Leitung von Dr. Hermann Lotze-Campen wechselte. In seiner Dissertation hat er sich der effizienten Behandlung von Interaktionen zwischen verschiedenen Skalen in der Landnutzungsmodellierung auseinandergesetzt. Sein aktueller Forschungsschwerpunkt ist die Effizienz und das Management von großskaligen Modellen. Desweiteren beschäftigt er sich mit landwirtschaftlicher Landnutzungsintensivierung, landwirtschaftliche Ertragssteigerungen durch Forschung & Entwicklung und der zukünftigen Rolle der Bioenergie für Umwelt und Gesellschaft.

Christian

Flachsland
christian

Christian Flachsland ist Post-Doc am PIK. Seine Forschungsinteressen sind internationale Klimapolitik, das Design von Politikinstrumenten zur Vermeidung des Klimawandels, spieltheoretischen Analysen der Klimapolitik, und die Ausgestaltung wissenschaftlicher Politikberatung. Er ist Sprecher Forschungsschwerpunktes 'Klimapolitik' im PIK Forschungsbereich Nachhaltige Lösungsstrategien.

Max Franks

Max Franks

Max Franks hat Mathematik, Physik und VWL in Regensburg, Berlin und Berkeley studiert. Als Doktorand im Forschungsbereich III arbeitet er am CREW Projekt im Rahmen der Politik-Instrumente Gruppe.

Beatriz Gaitan Beatriz Gaitan Soto

Dr. Beatriz Gaitan hat an der University of Minnesota in angewandten Wirtschaftswissenschaften promoviert. Ihre Forschungsarbeit konzentrierte sich auf endliche Ressourcen, insbesondere in Zusammenhang mit dem Ressourcenfluch. Als Postdoktorandin am PIK ist Beatriz Mitglied der Policy Instruments Gruppe. Ihr Forschungsinteresse liegt auf der Analyse der internationalen Verlagerung von Emissionen (Carbon Leakage) als Ergebnis von regional asymmetrischer Umweltpolitik.

Christian Gambardella

Christian Gambardella

Mit einem Hintergrund in Energie-, Umweltökonomik und dynamischer Makroökonomik ist Christian seit Mai 2013 Doktorand am PIK in der ESED Gruppe des FBIII. Das Projekt, in dem er involviert ist widmet sich den Fragen des Strommarktdesigns in einem von erneuerbaren Energien dominierten System. Im Fokus seiner Forschung stehen daher Fragen des Auktionsdesigns von Strom-Spotmärkten, von Terminmärkten für Erzeugungskapazitäten als auch der Anpassung von umwelt- und energiepolitischen Instrumenten.

Anastasis Giannousakis

anastasis

Anastasis Giannousakis studierte Chemieingenieurwesen und hat Postgraduiertenstudien an numerischen Methoden und Computersimulationen gemacht. Er trägt zur Arbeit am PIK als Wissenschaftlicher Programmierer bei und hilft dabei, die Algorithmen und Solver-Routinen zu optimieren, die für die Lösung der von den Forschern entwickelten großen Modelle (wie das REMIND) verwendet werden.

Godefroy Grosjean

Godefroy Grosjean

Godefroy ist Doktorand im Forschungsbereich III und arbeitet im Projekt "'ENTRACTE" zusammen mit der Arbeitsgruppe "Politik-Instrumente". Bevor Godefroy ans PIK kam, studierte er Ökonomie an der Maastricht Universität und Verwaltungswissenschaften/Politikwissenschaften an der London School of Economics/Hertie School of Governance.

Jérôme Hilaire

Jérôme Hilaire

Jérôme Hilaire ist seit 2011 als Postdoktorand im Forschungsbereich III tätig. Im Mittelpunkt seiner Forschungsarbeiten steht die Wirkungsweise des Grünen Paradoxon unter verschiedenen sozioökonomischen, Technologie- und Politikannahmen. Frühere Arbeiten umfassen die Quantifizierung der Auswirkungen von Schifffahrtemissionen auf die Chemie der Troposphäre und dem Klima und die Modellierung der Verbreitung von Birkenpollen.

Lion Hirth

Lion Hirth

Lion ist Doktorand am PIK. Er hat VWL und Politikwissenschaften in Tübingen, Santiago de Chile, und Amherst, MA studiert. Er forscht vor allem zu variablen erneuerbaren Stromerzeugern wie Wind und Solar. Forschungsthemen sind beispielsweise die Integration von variablen Erneuerbaren in Stromsysteme, Integrationskosten, und der Marktwert von Erneuerbaren. Methodisch basiert diese Forschung meist auf einem hoch aufgelösten numerischen Strommarktmodell von Europa. Lion arbeitet außerdem in der Strategieabteilung von Vattenfall.

Florian Humpenöder

Florian Humpenöder

Florian Humpenöder hat Volkswirtschaftslehre und Nachhaltiges Wirtschaften in Berlin und Kassel studiert. Seit Dezember 2011 arbeitet er als Doktorand in der Landnutzungsmodellierungs-Gruppe des Forschungsbereichs III. Dort beschäftigt er sich mit der Analyse von Landnutzungsänderungen mit dem MAgPIE Modell, mit speziellem Fokus auf Treibhausgasemissionen, Kohlenstoffsequestrierung und Biodiversität.

Michael Jakob

michael_jakob

Dr. Michael Jakob hat Physik, Volkswirtschaft und internationale Beziehungen studiert und am PIK zur Rolle von Entwicklungsländern in der Klimapolitik promiviert. Seine Forschungsinteressen beinhalten Entwicklungsfragen, Handel, und Spieltheorie. Aktuell koordiniert er das Projekt "Entdeken".

Fabian Joas

FabianJoas

Fabian Joas ist Doktorand und Gastwissenschaftler am PIK. Er analysiert Emissionshandelssysteme und Emissionssteuern aus der Perspektive des Transaktionskostenansatzes. Der Fokus seiner Arbeit liegt auf der Frage, inwieweit die Erfahrungen mit derartigen Instrumenten aus Industrieländern, insbesondere im Europäischen Emissionshandel (EU ETS), auf Schwellenländer übertragen werden können.

David Klein

david

David Klein studierte Energietechnik an der Technischen Universität Berlin und ist Doktorand am PIK. Er befasst sich mit der Kopplung von Energiesystem- mit Landnutzungsmodellen und der Weiterentwicklung von Energiesystemmodellen im Bereich konzentrierender Solarkraftwerke und Biomasse befeuerter IGCC-Kraftwerke.

David Klenert

David Klenert

David Klenert hat Physik an der ETH Zürich studiert and arbeitet jetzt in der Policy Instruments Gruppe von RD III an der Modellierung der Verteilungseffekte von verschiedenen Klimapolitikinstrumenten. Er interessiert sich für
Umwelt- und Wohlfahrtsökonomie, sowie Finanzwissenschaft.

Ulrike Kornek

Ulrike Kornek

Ulrike Kornek studierte Physik an der Universität Magdeburg. Als Doktorandin am PIK arbeitet sie in der Gruppe “Politik-Instrumente“ und beschäftigt sich mit der Modellierung kooperativer Klimapolitik mittels Spieltheorie.

Marian

Leimbach
marian

Dr. Marian Leimbach ist Klimaökonom. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Mehrregionenmodellierung (REMIND), Klimapolitikmodellierung und Integrierte Bewertung von Klimaschutzstrategien. Diese Schwerpunkte sind verbunden mit Forschungsbeiträgen zur endogenen ökonomischen Wachstumstheorie und zur dynamischen Handelstheorie. Zur Entwicklung von Computermodellen und Modellkopplungsalgorithmen nutzt er GAMS.

Kai

Leßmann

kai

Dr. Kai Lessmann hat am PIK zum Thema endogenen technischen Fortschritts und global kooperativer Klimapolitik promoviert. Zu seinen Forschungsinteressen gehören Globale Gemeinschaftsgüter und deren Bereitstellung durch internationale, kooperative Abkommen, sowie das Integrated Assessment globaler Erwärmung mit Schwerpunkt auf der Wahl von Politikinstrumenten. Aktuell leitet er (gemeinsam mit R. Marschinski) die Arbeitsgruppe "Politikinstrumente".

Gunnar Luderer

gunnar_neu

Dr. Gunnar Luderer hat Physik, Atmosphärenwissenschaften und VWL studiert. Als Post-Doc im Forschungsfeld III beschäftigt er sich mit integrierten Konzepten der internationaler Klimapolitik und interessiert sich für die Analyse verschiedener Politikinstrumente.

Robert

Marschinski

Robert Marschinski

Dr. Robert Marschinski ist Post-Doc am Forschungsfeld III. Sein Arbeitsgebiet ist die ökonomische Analyse von (Klima-) Politikinstrumenten, sowohl auf internationaler als auch nationaler Ebene.

Jan Minx Jan Minx Dr. Jan Minx hat an der University of York im Bereich Umweltökonomik promoviert. Sein Interesse gilt räumlichen Aspekten von Klimapolitik, industriellem und urbanen Metabolismus sowie der methodischen Entwicklung und Integration von Ansätzen der Nachhaltigkeitsbilanzierung.

Ioanna Mouratiadou

Ioanna Mouratiadou

Ioanna Mouratiadou arbeitet am PIK als Post-Doktorandin und beschäftigt sich im Rahmen des RoSE-Projektes mit der Bewertung von Szenarien zur Minderung des Klimawandels. Zu ihren früheren Forschungsarbeiten gehörten die Analyse der Auswirkungen des Klimawandels und der Anpassung an diesen in West-Afrika und die Bewertung von Kontrollpolitiken zu durch Landwirtschaft und Nitrat verursachten Umweltbelastungen.

Paul Nahmmacher

Paul Nahmmacher

Paul Nahmmacher hat Wirtschaftstingenieurwesen in Berlin und Paris studiert. Seit Dezember 2012 ist er Doktorand für Energiesystemmodellierung am PIK und befasst sich mit der langfristigen Transformation des europäischen und deutschen Energiesystems. Er ist Mitglied der Arbeitsgruppe "Energiestrategien Europa und Deutschland (ESED)".

Michael Pahle Michael Pahle

Michael Pahle is Post-Doc in der ESED Gruppe am PIK. Seine Forschungsschwerpunkte sind Energiestrategien, Strommärkte und Gouvernance der Energiewende. Bevor er 2012 zum PIK zurück gekommen ist war Michael  wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hertie School of Governance.

Nils Petermann Nils Petermann

Nils arbeitet als Projektkoordinator für den Forschungsbereich Nachhaltige Lösungsstrategien. Er trägt hauptsächlich zu dem EU-Projekt AMPERE bei, das sich mit der Analyse von Emissionsminderungspfaden basierend auf Energie-Wirtschaft-Klima-Modellszenarien befasst (www.ampere-project.eu). Zuvor arbeitete Nils in den USA an Politikberatung und Konsumenteninformationen zur Energieeffizienz im Gebäudesektor. Nils studierte Amerikanistik und Politologie an der Goethe Universität in Frankfurt am Main.

Robert Pietzcker

Robert Pietzcker

Robert Pietzcker ist Doktorand am PIK. Er beschäftigt sich mit der Repräsentation von Kapitalträgheiten in hybriden Wirtschafts-Energie-Modellen am Beispiel der Decarbonisierung des Verkehrssektors. Weitere Forschungsinteressen sind solarthermische Kraftwerke (CSP), der Einfluss unterschiedlicher ökonomischer Klimaschadensbewertungen auf Klimaschutzstrategien und die Modellierung von Lastmanagement und Energieeffizienzlerneffekten.

Franziska Piontek

Franziska Piontek

Franziska Piontek ist Postdoktorandin am PIK und beschäftigt sich mit der Modellierung und Abschätzung von Impacts und Kosten von Klimawandel, insbesondere auch im Hinblick auf Anpassungsmaßnahmen. Sie studierte Physik an der Universität Tübingen und Astrophysik an der University of Maryland, USA. Ihre Doktorarbeit zur Entstehung von Scheibengalaxien entstand am Astrohpysikalischen Institut Potsdam. Franziska absolvierte außerdem einen Masterstudiengang "Friedensforschung und Sicherheitspolitik" an der Universität Hamburg. In diesem Rahmen beschäftigte sie sich hauptsächlich mit Fragen zu Klimawandel und Sicherheit.

Alexander Popp

alexander_popp

Dr. Alexander Popp hat promoviert zum Thema ökologisch-ökonomische Modellierung. Als Post-Doc kümmert sich Alexander nun um eine Verknüpfung von ökonomischen und ökologischen Modellen.

Thomas Präßler

thomas_praessler

Thomas Präßler ist Doktorand am PIK. Seine Arbeit beschäftigt sich mit Erneuerbaren Energien und deren Zusammenspiel mit Kohlenstoffmärkten. Er hat BWL in Reutlingen und Dublin studiert und vor seiner Zeit am PIK bei einem großem Beratungsunternehmen gearbeitet.

Niklas Roming

Niklas Roming

Niklas Roming erhielt sein Diplom in Ökonomie von der Universität Hohenheim und ist Doktorand am PIK. Er arbeitet mit an der weiteren Verfeinerung der Modellierung makroökonomischer Zusammenhänge in ReMIND.

Christina Roolfs Christina Roolfs

Christina Roolfs hat Sustainability Economics and Management, Mathematik und Kunst&Medien studiert. Als Doktorandin am PIK und Mitglied der Gruppe Energiestrategien Europa und Deutschland beschäftigt sie sich mit Environmental Federalism im europäischen Kontext.

Jacob Schewe

Jacob Schewe

Jacob Schewe ist Postdoktorand am PIK und untersucht die Auswirkungen des Klimawandels auf verschiedene Sektoren und die damit verbundenen Unsicherheiten, sowie nichtlineare Prozesse in der Atmosphäre und im Ozean. Er studierte Physik in Berlin und beschäftigte sich in seiner Doktorarbeit mit Mechanismen für Monsunausfälle unter Klimabedingungen der Vergangenheit und Zukunft.

Eva Schmid

Eva Schmid

Eva Schmid ist Post-Doc in der Arbeitsgruppe Energiestrategien Europa und Deutschland. Sie forscht an zentralen versus dezentralen Energiestrategien sowie der Rolle von Infrastruktur in diesem Kontext. Während ihrer Promotion am PIK untersuchte sie modellbasierte Klimaschutzsszenarien für das deutsche Energiesystem.

Anselm Schultes

Anselm Schultes


Anselm Schultes ist Doktorand in der Gruppe für Makroökonomische Modellierung. Er beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung der ökonomischen Seite von Integrated Assessment Modellen wie REMIND. Vor seiner Arbeit am PIK hat er Physik an der Universität Würzburg studiert.

Gregor Schwerhoff

Gregor Schwerhoff

Dr. Gregor Schwerhoff hat in Paris Mathematik studiert und in Bonn in Volkswirtschaftslehre promoviert. Seine Promotion behandelte die Auswirkung von internationalem Handel auf Inflation sowie den Zusammenhang von Wirtschaftswachstum und Ressourcen. Jetzt arbeitet er an der Interaktion von Handel, Wirtschaftswachstum und Klimapolitik in der Gruppe „Makroökonomische Modellierung“.

Iris Staub-Kaminski

Iris Staub-Kaminski

Iris Staub-Kaminski studierte Mathematik, Ökonomie und Finanzen. Als Doktorandin im Forschungsbereich III arbeitet sie in der Politikinstrumentengruppe für das Projekt LIMITS.

Jan Steckel

jan_steckel

Jan Steckel hat Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt auf Energie- und Umweltmanagement an der Universität Flensburg studiert und an der TU Berlin in Ökonomie promoviert. In seiner Dissertation mit dem Titel "Developing Countries in the Context of Climate Change Mitigation and Energy System Transformation" hat er sich vor allem mit der Frage emissionsarmen Wachstums und Möglichkeiten, Entwicklungs- und Schwellenländer in ein globales Klimaregime zu integrieren beschäftigt. Er interessiert sich auch für die Interaktion von Globalisierung und Klimaschutz und die Rolle von Energie in Entwicklungsprozessen.

Miodrag Stevanovic

Miodrag Stevanovic

Miodrag Stevanovic arbeitet am PIK als Doktorand in der Landnutzungs-Modellierungsgruppe. Er hat ein Diplom in Mathematik der Universität Belgrad und einen Master in Ökonomie der Autonomen Universität Barcelona. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Bewertung von Klimaschäden und Vermeidungsoptionen im landwirtschaftlichen Bereich. Er arbeitet zurzeit im Projekt Global IQ.

Jessica Stefler

jessica

Jessica Strefler ist Doktorandin am PIK. Sie hat Physik studiert und beschäftigt sich derzeit mit nicht-CO2 Emissionen des Energiesystems.

Falko Ueckerdt

Falko Ueckerdt

Falko Ueckerdt hat Physik und VWL studiert. Als Doktorand am PIK stellt er sich der Frage, wie fluktuierende Stromquellen aus erneuerbaren Energien in Energiesysteme integriert werden können.

Anne Zimmer

Anne Zimmer

Anne Zimmer hat Volkswirtschaftslehre studiert, bevor sie Anfang 2012 ans PIK kam. Sie arbeitet als  Doktorandin im Projekt EntDekEn, welches sich mit der wirtschaftlichen Entwicklung und Armutsreduzierung in Entwicklungs- und Schwellenländern unter Minimierung der negativen Auswirkungen auf das Klima auseinandersetzt.  Ihr Fokus wird auf der empirischen Analyse der Zusammenhänge liegen.






Studentische Hilfskräfte

Nora Immink

Nora Immink

Nora Immink ist die studentische Hilfskraft des Koordinations-Teams. Sie kümmert sich um Literaturrecherchen, die Kontakt- und andere Datenbanken sowie die Organisation von Konferenzen.






Alumni

Tabaré Arroyo Currás

Tabaré Arroyo Currás

Tabaré Arroyo Currás war als Energiespezialist am PIK tätig mit dem Schwerpunkt Klimastrategien, Klimapolitik und Ökonomie. Seine Forschungsarbeit befasste sich mit dem  Einfluss von unflexiblen Kohlenstoffmärkten auf Vermeidungswege zur Klimaänderung. Er trug zum AMPERE-Projekt bei.

Hans-Martin Füssel

Hans Martin Fuessel

Dr. Hans-Martin Füssel ist Systemwissenschaftler und nutzt gekoppelte Klima-Ökonomie-Modellen zur Untersuchung von Klimaschutzstrategien unter Unsicherheit. Er arbeitet bei der European Environment Agency in Kopenhagen.

Hermann Held

hermann-held

Prof. Hermann Held, früherer Co-Chair von FB III, hat einen Ruf der Universität Hamburg erhalten. Seine Forschungsschwerpunkte sind Investitionspfade bei Klima- und Technologieunsicherheit sowie Versicherungskonzepte im Anpassungs- und Vermeidungsbereich.

Matthias Kalkuhl Matthias Kalkuhl


Matthias Kalkuhl, Diplom-Systemwissenschaft und PhD in Ökonomie,arbeitete von Oktober 2007 bis Februar 2012 am PIK. Er untersuchte Anreiz- und Rentenwirkung verschiedener Klimapolitikinstrumente, entwickelte das intertemporale allgemeine Gleichgewichtsmodell PRIDE und war Mitautor beim IPCC Spezialbereicht über Erneuerbare Energien. Seit März 2012 koordiniert er das Forschungsprojekt "Preisvolatilität bei Nahrungsmitteln" am Zentrum für Entwicklungsforschung, Universität Bonn.

Lena Reuster

Lena Reuster

Lena Reuster war Projektmanagerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am PIK und koordinierte unter anderem das EU Projekt AMPERE. Sie studierte Volkswirtschaftslehre in Berlin und Lissabon.

Jana Schwanitz Jana Schwanitz

Dr. Valeria Jana Schwanitz ist im EU-Projekt "AMPERE" beschäftigt. In diesem Projekt werden verschiedene Strategien zur Milderung des Klimawandels bewertet und die damit verbundenen Kosten abgeschätzt. Jana hat Physik und Wirtschaftswissenschaften studiert.

Shuwei Zhang Shuwei Zhang

Dr. Shuwei Zhang ist Mitarbeiter des Forschungsbereichs „Nachhaltige Lösungsstrategien“ und beschäftigt sich, unterstützt von der Alexander von Humboldt-Stiftung, mit der Modellierung von Klimawandelvermeidung. Als chinesischer Wissenschaftler gilt das Hauptaugenmerk seiner Forschung der Bewertung der ökonomischen Kosten und Auswirkungen von Klimaschutz- und Energieeinsparungsmaßnahmen und neuer Technologien in China. Shuweis verfügt über wissenschaftliche Erfahrung in den Bereichen Physikingenieurwesen und Energiesystemanalyse und Fachwissen in den Bereichen Flexibler Mechanismus im Clean Development Mechanism (CDM), Transportdynamik und Energiesektoren und Energienutzung in China, welches er während seines Promotionsstudiums und durch seine Berufserfahrung erworben hat.





Nachwuchsgruppe "Biofuel as Social Fuel"

Wibke Avenhaus

wibke

Wibke Avenhaus studierte Landschaftsentwicklung an der Fachhochschule und Angewandte Systemwissenschaft an der Universität in Osnabrück. Ihr Focus lag auf der Modellierung von Umweltsystemen. Sie ist Doktorandin und wird ein sozial-ökonomisches Modell inklusive ökologischer Faktoren der Region Ribeirao Preto in Brasilien erstellen, um verschiedene Szenarien zu simulieren und auf der Basis von Nachhaltigkeitskriterien zu bewerten.

Nico Grasselt

Nico Grasselt

Nico Grasselt arbeitet am PIK im Forschungsbereich III. Er ist Koordinator im Forschungsprojekt "Biofuel as social Fuel".

Felix Kaup

felix

Felix Kaup ist studierter Diplom-Kaufmann und Doktorand in diesem Projekt. In den letzten Jahren arbeitete für verschiedene Biokraftstoff-Projekte in Lateinamerika und Südafrika. Seine Schwerpunkte liegen sowohl in der Entwicklung ökonomischer Indikatoren, die helfen sollen, nachhaltige Wirtschaftsprozesse zu evaluieren, als auch in der Untersuchung verschiedener Produktionstechnologien von Agrartreibstoffen unter Anwendung der Opportunitätskosten.

Anne Klinnert

anne

Anne Klinnert ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt. Sie hat einen Masterabschluss in Politikwissenschaften und promoviert und lehrt derzeit an der Universität Potsdam. Ihre Forschungsscherpunkte umfassen die deutsche Außen-, Rohstoff- und Energiepolitik sowie autoritäre Regime.

Esther Laabs

esther

Esther Laabs studierte Geographie, VWL und Naturschutz an der Philipps Universität in Marburg. Sie arbeitet derzeit als Doktorandin am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin und ist Gastwissenschaftlerin am PIK. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die ökonomischen, ökologischen und sozialen Konflikte im Bereich der Biokraftstoffproduktion in Brasilien. Ihre Forschungsfelder umfassen: Erneuerbare Energien, Global Value Chains und Unternehmesnetzwerke.

Sabrina Mutz

sabrina

Sabrina Mutz ist Doktorandin und absolvierte ihr Studium der Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie und Politikwissenschaften (M.A.) an der Goethe-Universität in Frankfurt/Main. In ihrer Forschungsarbeit untersucht sie die ökonomischen, politischen, sozialen und kulturellen Transformationsprozesse in Brandenburg, die durch eine steigende Biokraftstoffproduktion forciert werden. Mit dem Ziel einer ganzheitlichen Betrachtungsweise befragt sie diese mit Blick auf regionale, nationale, europäische wie auch transnationale Verflechtungszusammenhänge.

Kirsten Selbmann

kirsten

Kirsten Selbmann leitet die inter- und transdisziplinäre Forschungsgruppe. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Untersuchung von gesellschaftlichen und ökologischen Implikationen neuer (Risiko-)Technologien. Sie ist Biochemikerin, Politikwissenschaftlerin und Wissenschaftsjournalistin und verfasste ihre Doktorarbeit zur politischen Regulierung Grüner Gentechnik.

Sandra Venghaus

sandra

Sandra Venghaus ist stellvertretende Leiterin des Forschungsprojekts. Sie beendete ihr Studium der Environmental Science and Public Policy an der Harvard Universität mit Schwerpunkten im Bereich erneuerbare Energien und Energiemanagement. Zur Zeit schließt sie ihre Dissertation zum Thema „Alternative Automotive Fuels: Innovation Management in Complex Networks“ ab. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Modellierung komplexer Systeme anhand von sozial-ökonomischen und ökologischen Faktoren.

Katrin Wlucka

katrin

Katrin Wlucka unterstützt das Forschungsteam als administrative Mitarbeiterin. Sie ist zuständig für Organisation, Publikationsbetreuung und Veranstaltungsmanagement sowie Pressearbeit.

Kerstin Mohr

Kerstin Mohr

Kerstin Mohr ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt tätig. Sie promoviert an der Universität Potsdam und studierte zuvor Governance & Public Policy und Internationale Politik an den Universitäten Passau und Potsdam sowie in Brasilien und Kolumbien. Ihre Forschungsfelder umfassen die europäische Energieaußenpolitik, State- und Nationbuilding sowie die Anpassung an den Klimawandel in schwachen Staaten.




Forschungsbereich III

am

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

 

Besuchsadresse:

Telegraphenberg A31

14473 Potsdam

 

Postadresse:

Postfach 60 12 03

14412 Potsdam

 

Tel.: 0331 288 2420 (Forschungsbereich III Büro)

Tel.: 0331 288 2500 (Telefonzentrale des PIK)

Fax: 0331 288 2570

Für allgemeine Anfragen wenden Sie sich bitte an Kristiyana Neumann und Nicole Reinhardt.

Internet: www.pik-potsdam.de

 

Gruppenbild RDIII 2011

Artikelaktionen