Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Archiv 2011 Klimaforscher schreibt für Kinder – und andere neue Bücher

Klimaforscher schreibt für Kinder – und andere neue Bücher

30.12.2011 – Eine ganze Reihe von bemerkenswerten Büchern sind von Wissenschaftlern des Potsdam-Instituts für Klimaforschung (PIK) dieses Jahr veröffentlicht worden. Das wahrscheinlich ungewöhnlichste ist von Stefan Rahmstorf, Leiter des Forschungsbereichs Erdsystem-Analyse. Er hat ein Buch über Klima und Wetter für Kinder geschrieben. Andere Bücher behandeln Themen von Extremereignissen über China bis hin zu Religion – um nur einige zu nennen.
Klimaforscher schreibt für Kinder – und andere neue Bücher

Foto: Thinkstock

„Wolken, Wind und Wetter“ ist der Titel von Rahmstorfs Buch. Der Wissenschaftler hat die Mühe nicht gescheut, diese Phänomene Kindern zu erklären - sie alle haben auch eine Verbindung zur Klimaforschung. Die Bundesministerin für Wissenschaft und Forschung, Annette Schavan, suchte sich dieses Buch aus, um daraus Schülern beim bundesweiten Vorlesetag im November einige Passagen vorzutragen. Das Buch wurde in der „Zeit“ und anderen Medien gut besprochen.

Störungen und Trends in Klima und Wasserhaushalten stehen im Mittelpunkt von „In Extremis“, herausgegeben von Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des PIK, und Jürgen Kropp, Leiter des Nord-Süd-Projekts. Zahlreiche Autoren erörtern hier Themen wie – und das sind nur zwei der Kapitel – die Methodik der Analyse von Klimarisiken oder Beobachtungen und Projektionen von Starkregen und Hochwasser.

China ist mit vielen Herausforderungen konfrontiert, aber die vielleicht drängendeste ist jene durch den Klimawandel. „Die Ökonomie des Klimawandels in China“, herausgegeben unter anderem von Ottmar Edenhofer, Leiter des Forschungsbereichs Nachhaltige Lösungsstrategien, zeigt schlüssig, dass der Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaftsweise ein entscheidender Beitrag für Chinas Entwicklung und Modernisierung ist. Das Buch wurde von der Universität Cambridge als eines der Top 40 Bücher zum Thema Nachhaltigkeit ausgewählt.

„Wachstum – wohin?“ fragt Carlo Jaeger im Titel seines neuen Buches. Er ist Ko-Chef des Forschungsbereichs Transdisziplinäre Konzepte und Methoden. Sein Essay zu grünem Wachstum ist, so der Untertitel, „eine kurze Geschichte des 21. Jahrhunderts“. Es gehört zu den Veröffentlichungen des Rats für Nachhaltige Entwicklung, eingesetzt von der deutschen Bundesregierung.

Wie Religion - zum Guten oder zum Schlechten – den internationalen Diskurs über Klimawandel beeinflusst, zeigt ein unter anderem von Dieter Gerten herausgegebenes Buch. Es ist Teil der Arbeit zur Dynamik von sozio-ökologischen Systemen am Forschungsbereich Klimawirkung und Vulnerabilität. Ein Beispiel ist der starke Einfluss von Religion auf die US-amerikanische Klimapolitik. Behandelt wird auch, wie indigene Religionen und Weltreligionen durch bereits stattfindenden Klimwandel und Projektionen von Klimwandel verändert werden.

 

Weblinks to an interview with Rahmstorf on the website of the German Federal Ministry for Science
and to more information on his children’s book

Weblink to the book co-edited by Hans Joachim Schellnhuber and Jürgen Kropp

Weblink to the book co-edited by Ottmar Edenhofer

Weblink to the book by Carlo Jaeger

Weblink to the book co-edited by Dieter Gerten

Noch mehr Bücher 2011

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de